Willkommen auf der Homepage der Oberschule Schiffdorf

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren. Um Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit und unser Schulleben zu geben, haben wir einige Informationen zusammengestellt. Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

M. Agit (Schulleiterin)

 

Post-It Art der Klasse 7b!

Die Eisbären Bremerhaven kommen zu uns!

 

In der Woche nach den Herbstferien kommen die "Eisbären" zu uns in den Sportunterricht!

Ab sofort gibt es nur noch Mehrwegflaschen in der Mensa! 

Die Eislaufsaison ist eröffnet! Der 6. Jahrgang war am 21.9. auf dem Eis!

Das Sportfest am 13.9.2018

Das Sportfest war ein voller Erfolg. Die Schüler mussten Weitwurf, Weitsprung, einen Sprint und einen Ausdauerlauf machen. Alle 10. Klässler halfen super mit, die Schüler von Station zu Station zu führen und die Ergebnisse zu notieren. Einen Dank an die Eltern, die leckeres Obst und Gemüse für das Fest gespendet haben und besonders an diejenigen, die den ganzen Morgen das mitgebrachte Essen geschnitten und an die Schüler ausgegeben haben. Vielen Dank auch an Frau Eilers und die SV, die die Sportler mit Getränken versorgten! 

Wir verabschieden uns von Frau Möhlmann und sagen: "DANKE!"

Fußballspiel Lehrer gegen Abschlussschüler. 6:5 für die Lehrermannschaft!

Landespolitik erleben

Am 19.06.2018 fuhr der 8. Jahrgang bequem per Bus von der Schule zum Landtag nach Hannover. Dort konnten die 59 Schüler und 4 Begleiter sich erst einmal auf eigene Faust die Stadt angucken, was von vielen auch ausgiebig zum Einkaufen genutzt wurde. 

Im Landtag wurde uns zuerst zusammen mit zwei anderen Gruppen die Geschichte des Peineschlosses (=das Gebäude, in dem sich der Landtag befindet) erzählt. Im Anschluss wurden wir auf die Zuschauertribüne geführt, wo teilweise mehr oder weniger interessiert der politischen Debatte über Feiertage, Fischereigesetz und Bestattungen gefolgt wurde.

Zum Abschluss stellten sich noch die Abgeordneten von den Grünen, der CDU und der SPD aus dem Kreis Cuxhaven unseren vielen Fragen. Am Ende konnten nicht alle Fragen geklärt werden, aber man bot uns an, die Fragen zu sammeln und per Email an die Abgeordneten zu leiten, die diese dann versuchen wollen, nach besten Wissen zu beantworten.

Erst gegen 21:00 kamen wir alle wieder an der Schule an, wo alle Schülerinnen und Schüler schnell den Weg nach Hause fanden.

Das "Capture the Flag"-Turnier am 18.&19.6.2018 war ein voller Erfolg!

Das Forum und der Kunstraum wurden vom WPK 9 neu gestaltet!

Wir wolln zurück nach Westerland…

Mittlerweile können wir alle dieses Motto verstehen! Schön war die 5-tägige Klassenfahrt der R8 in Begleitung ihres Klassenlehrers Herrn Wagner sowie Herrn Keck und Frau Scherer. Nach einer mühsamen Bahnanreise bezogen wir Quartier in der nördlichsten Gemeinde Deutschlands, in List. Am zweiten Tag traten wir eine Radtour an, die uns zunächst zum Lister Ellenbogen (dem nördlichsten Punkt Deutschlands) sowie in die Ortschaft List führte. Am Abend machten wir Bekanntschaft mit dem Naturschutzgebiet Wattenmeer. Am Mittwoch besichtigten wir zunächst die Inselhauptstadt Westerland, was einige zu ausgiebigem Shoppen verführte. Abends wurden wir von einem wunderschönen Sonnenuntergang und der erfrischenden Nordsee verwöhnt. Der nächste Tag war auch schon der letzte ganze Tag auf der Insel. Er führte uns durch eine tolle Führung hinein in das Wattenmeer, bei der unsere Wattführerin uns allerlei lehrreiche Fakten über dieses Naturschutzgebiet näherbrachte. Den Rest des äußerst warmen und sonnigen Tages verbrachten wir zur Abkühlung im Wasser. Leider mussten wir Freitag schon den Rückweg antreten, doch mit dem genannten Liedtitel im Kopf…

 

Junkern Beel - ein Ponyhof im Emsland

Die 5a, 5b und die 6a waren vom 7.5.-9.5.2018 auf dem Ponyhof Junkern Beel im Emsland. Dort gab es Schafe, Ziegen, Kaninchen, Hunde und 230 Ponys und Pferde. Sie konnten dort das Reiten ausprobieren und der ansässige Angelverein war so nett und stellte Angeln und ihren Angelsee. Am letzten Tag besuchten sie den Freizeitpark von Schloss Dankern

Aliens und Raumschiffe in Textil und Kunst

Alien-Porträts: Applikation aus Filz mit verschiedenen Nähstichen genäht.

Raumschiffcollagen: Der Hintergrund wurde mit drei Wasserfarben nach Wahl in der "Abklatsch"-Technik hergestellt. Die Ufos und Außerirdischen wurden mit Filzstiften gemalt, ausgeschnitten und aufgeklebt. 

Zukunftstag an der Oberschule Schiffdorf - gegen Fachkräftemangel in der Pflege!

Der 26.04.2018 ist für Schüler ein besonderer Tag, ein Aktionstag, wie es die niedersächsische Regierung es sich wünscht. Eigentlich soll jede Schülerin und jeder Schüler Einblicke in Berufe bekommen, die für sein Geschlecht eher unüblich sind. Jungen gehen dabei zum Beispiel in KiTa´s oder Mädchen zum Maurer. Ziel des Ganzen ist es den Horizont der Schüler für neue, ihnen eigentlich unvertraute, Berufe zu erweitern.

Der Aktionstag hat aber einen Haken, denn ein Kind soll sich den Platz alleine suchen. Für alle Schüler, die keinen Platz finden, soll die Schule ein Angebot machen. Aus Erfahrung heraus hat die H8a daher geschlossen den Weg zur DRK Seniorenwohnstätte Bederkesa am See angetreten.

Den Schülern wurde dort nicht nur die Anlage gezeigt, sondern auch ein realistisches Bild vom Alltag in der Pflege vermittelt. Die Klasse hatte dabei nicht nur die Möglichkeit mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen, sondern auch an den Aktivitäten im Haus teilzunehmen.

In der Nachbereitung sollten die Schüler ihre Erlebnisse notieren. Die Worte eines Schülers treffen gut, was sich dieser Aktionstag als Ziel gesetzt hat „ Ich könnte mir vorstellen, in diesem Job zu arbeiten, weil ich weiß, dass die Senioren in so einem Heim gut aufgenommen fühlen und ich später auch mal mit Menschen zusammen arbeiten möchte.“

Autor: M. Böttche und die H8a

 

Karikaturen des 10. Jahrgangs zu aktuellen gesellschaftlichen Problemen

Mein Name ist Calvin Üstünel, ich bin 16 Jahre alt und habe im Fach Werte und Normen eine Karikatur am 11.3.18 gemacht, die das Thema Social Media Apps beschreibt. Ich habe das Thema gewählt, weil heutzutage die meisten Menschen ein Handy besitzen und diese Apps (auf dem Bild zu sehen) täglich über mehrere Stunden benutzen und nicht mehr so viel vom Tag haben, weil sie am Handy waren. Was ich mit diesem Bild sagen möchte ist, dass die Menschen auch mal ihr Handy zu Seite legen sollten um etwas anderes zu machen. 

In dem Bild sieht man eine Kette mit 3 Kettenstücken wovon sich zwei unterhalten. Diese beiden Kettenstücke sollen lebendig wirken und Menschen symbolisieren, die sich über Vertrauen unterhalten. Man sieht eine deutliche Bruchstelle im mittleren Kettenstück, was darauf hinweisen soll, dass dieses Kettenstück nicht mehr lange hält und brechen wird. Ich habe in dieser Karikatur eine Kette genommen/gezeichnet da sie ein gutes Beispiel für Vertrauen ist. So wie im Bild, kann  auch das Vertrauen zwischen zwei Menschen gebrochen werden. (Von Jonas Alsdorf)

 

 

Zum Tag der Erde 2018 - 22. April

 

Mein Name ist Danielle Appelt, ich bin 17 Jahre alt und ich habe im Fach „Werte und Normen“ die Aufgabe bekommen eine Karikatur zu zeichnen, die sich auf ein aktuelles, gesellschaftliches Problem bezieht. Ich habe mich dabei für das Thema Klimawandel entschieden, da dieses ein sehr ernstes Problem ist, das von uns Menschen stark beeinflusst wird. Durch Abgase von Fabriken, Autos, usw. kommt es zum Treibhauseffekt, dessen Folge die Erderwärmung ist. Dadurch schmelzen Gletscher, was vielen Tieren und auch Menschen den Lebensraum raubt, da der Meeresspiegel steigt und zu Überschwemmungen führt.

 

Mit meiner Karikatur möchte ich deutlich machen, dass WIR SELBST unseren Lebensraum und unsere Existenz zerstören.

Die von uns erschaffenen Fabriken, usw. geben Abgase in die Luft, die für den Klimawandel verantwortlich sind. Diese könnten von Bäumen „gereinigt“ werden - da aber immer mehr Wälder abgeholzt werden und an deren Stelle noch mehr Fabriken gebaut werden, ist dies fast unmöglich. Dadurch kommt es zum Klimawandel.

 

Meine Meinung zu dem Thema ist, dass ALLE Menschen mehr Rücksicht darauf nehmen sollten, da sonst unser Lebensraum, die Erde, und wir selbst bald nicht mehr existent sein können.

 

Und es wäre doch einfacher die Industrie aufzugeben, als die komplette Erde, richtig?

 

WIR HABEN NUR EINE ERDE!

 

Unsere Lehrkräfte müssen alle 3 Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs machen. Nun war es mal wieder soweit. Mit einer netten Trainerin der Johanniter wiederholten wir erste Maßnahmen am Unfallort. Nun sind wir wieder fit und hoffen, dass wir das Gelernte nicht anwenden müssen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Spendenübergabe an Kindergarten

 

Am 18.Januar 2018 konnte die Schülervertretung (Pascal S. und Maik P.) der Oberschule

Schiffdorf die Kinder und die Leitung des Kindergartens Regenbogen mit einer Spende überraschen.

Anlässlich des Weihnachtsbasars der Oberschule Schiffdorf wird stets ein Teil der Einnahmen für einen wohltätigen Zweck gespendet.  Im Jahr 2017 war das Votum der Schülervertretung  und des Kollegiums mehr als klar. Die Spende von 250€ wurde im Beisein der Kinder an die Kindergartenleiterin, Frau Schenke, übergeben. Die Kindergartenleiterin freute sich über diesen Betrag, der den Wunsch der Kinder, die Anschaffung eines neuen Schaukelpferdes, näher rücken lässt.

 

Dodgeball Turnier am 22.1. und 24.1.2018

Am Montag, den 22.1. spielten Jahrgang 6&7 gegeneinander. Es war ein sehr entspanntes Turnier mit guter Stimmung und viel Körpereinsatz. Auch Jahrgang 9&10 spielten zwei Tage später sehr ehrgeizig und fair. Den 1. Platz machte die R10a. Sie begeisterte auch durch das lautstarke Anfeuern für ihre Klasse! 

Die Regeln für Dodgeball:

Wie beim Völkerball werden die Spieler in zwei Teams geteilt und auf zwei unterschiedliche Spielfelder verteilt. In der normalen Spielvariante können neben einem auch mehrere Bälle verwendet werden. Durch Fangen des Balls kann man, je nach Regeln, den Werfer eliminieren und einen eigenen Teamkameraden wieder ins Feld holen. Ziel ist es, möglichst oft, die beiden auf einen Kasten gelegten Medizinbälle, abzuwerfen. Jeder Ball, der den Kasten verlässt, ergibt einen Punkt. Sind beide Bälle unten, dürfen alle abgeworfenen Spieler wieder auf das Spielfeld und es geht von vorne los, bis die Zeit um ist. Gespielt wurde immer 20 min. 

Gute Leistungen beim Vorlesen

Durchgängig gute Leistungen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels erbrachten die teilnehmenden Sechstklässler der Oberschule Schiffdorf. Nachdem im Vorfeld bereits klasseninterne Ausscheidungslesen stattfanden, qualifizierten sich Claas Winterboer und Emilie Strupeit (6a) sowie Line Daugardt und Mira Peters (6b) für den Schulentscheid unter der Jury von Schulleiterin Maike Agit, Michael Wagner (Fachkonferenzleiter Deutsch) sowie den beiden Klassenlehrerinnen Ines Sarstedt und Katrin Celligoi. Nach dem Vorlesen eines mitgebrachten sowie eines unbekannten Textes gewann Line Daugardt.  Sie konnte sich über einen Büchergutschein im Wert von 10 Euro freuen. Einen Sonderpreis bekam darüber hinaus Aleyna Kalnik für ihre Leseleitung als Inklusionsschülerin.

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Katrin Celligoi, Line Daugardt, Aleyna Kalnik, Ines Sarstedt, Michael Wagner

Impressionen des Weihnachtsbasars 2017!

Unsere Schülerinnen und Schüler haben tolle Aktionen vollbracht! Die 7a hatte eine super gruselige Geisterbahn aufgebaut, der Chor von Frau Sarstedt hat das Forum mit schönen Klängen gefüllt, Frau Degenhart hat Vorlesestunden in der Bücherei abgehalten, die Klasse von Frau Scherer hat ein Bobbycar-Wettrennen veranstaltet. Es gab viele schöne gebastelte und gebaute Dinge zu kaufen u.a. individuell gebrannte Brettchen von der R10b, Lose (R10a) und viele Leckereien wie Pommes (H9), Waffeln (H8 von Herrn Böttche) und tolle Kuchen von unseren Eltern! Es war ein sehr stimmungsvoller und schöner Basar-ein Dank an alle, die daran kräftig mitgewirkt haben! 

Neue Bilder in der Pausenhalle, im Forum und im Treppenhaus

Der WPK Kunst 9 2016/2017 hat sich "Weltveränderer" für große Formate ausgesucht. Nun hängen Malala Yousafzai, Barack Obama, Nelson Mandela, Michail Gorbatschow und Albert Einstein mit Salvador Dali an unseren Wänden. Auf kleineren DIN3-Formaten wurden Themenbilder für diverse Fachräume erstellt. Z.B. Isaac Newton für den Physikraum, Maylin Monroe für das Forum (größeres Format), Ludwig van Beethoven für den Musikraum oder Bill Gates für den Computerraum. 

Eislaufen zum Ende der Saison

Der 7. und 8. Jahrgang waren im März in der Eishalle Bremerhaven.

 

 

Berlinfahrt 27.2.-3.3.2017 mit dem 9. Jahrgang

Im Bundestag gab es eine Führung und einen Vortrag. Wir durften im Plenarsaal und im Sitzungssaal der Grünen sein! Wir erfuhren, dass unsere Kaiser den Bundestag gebaut haben und unser Adler "fette Henne" genannt wird!

 

Im Bundesrat gehörten wir in einem Rollenspiel den einzelnen Bundesländern an, der Bundesregierung und dem Präsidium und durften erproben wie ein Gesetz entsteht! Bei uns ging es um das Thema "Führerschein mit 16".

1. Tag: Pause am Grenzübergang Helmstedt, ankommen im Hotel4Youth, Tour zum Alexanderplatz

2. Tag: Bundestag, Brandenburger Tor, Holocaust Denkmal, Bundesrat, Checkpoint Charlie, Blue Man Group

3. Tag: Bunkertour (Berliner Unterwelten), Madame Tussauds, Stadtführung

4. Tag:  Zeitzeugenführung im Stasigefängnis Hohenschönhausen, Bubble Ball, Matrix

5. Tag: Heimreise

 

 

Die Eisbären haben in der Woche vom 5.-9.12.2016 mit uns trainiert!

Weihnachtsbasar 29.11.2016

Auf dem Weihnachtsbasar gab es viele toll geschmückte Stände, welche Waffeln, Punsch, Schokoladenfrüchte, Weihnachtsgestecke-, Sterne-, Karten und vieles mehr an Selbstgebasteltem anboten. Programmpunkte waren der Chor und einige mutige Solosängerinnen im Forum, eine Zaubershow, das Pinataschlagen und das Vorlesen in der Bücherei von den Teilnehmern aus dem Vorlesewettbewerb. 

 

Ein großes Dankeschön geht an die vielen Kaffee-, Milch-, Zucker- und Kuchenspender, welche ein tolles Kuchenbuffet im Forum ermöglichten.

 

Sponsorenlauf 16.09.2016

Im ersten Block liefen die 9. und 10. Klässler, im zweiten Block die 7. und 8. Klässler und im dritten Block die 5. und 6. Klässler.

 

 

Vielen Dank an die Sparkasse, die uns die Startnummern zur Verfügung stellte und den besten Dank an alle Sponsoren.